So lautete das Motto unseres diesjährigen Jugendcamps. Und so beschäftigten sich die jungen Naturschützer*innen im Laufe der Woche in Workshops mit dem Thema Großschutzgebieten, bauten sich ein Freiluft-Baumwipfel-Kino, und besuchten den Nationalpark.

Bei so viel Programm kamen für die Jugendlichen,sowie die Kinder, trotzdem die Freizeit und das Zeltlagerleben mit langen Lagerfeuerabenden und dem Baden in der Chamb, dem kleinen Fluss direkt am Platz, nicht zu kurz!

Doch uns stand nicht nur der Sinn nach körperlicher Bewegung: Auch politisch wollten wir wieder aktiv werden. Die Naturschutzjugend aus Bayern hat zum Bergfest der Freizeit am Mittwoch auch Dr. Norbert Schäffer, Erster Vorsitzender des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e.V., und zwei Vertreter der Nationalpark-Wacht Bayerischer Wald, eingeladen, um die Chancen eines Nationalparks zu diskutieren. Krönender Abschluss war der Partyabend mit der Band "Filistine" und dann war die Woche auch schon wieder zu Ende. Zum Glück gibt es im nächsten Jahr wieder ein Camp - bist du auch dabei?