Wildbienen – die unbekannten Bestäuber

Bild: M. Bosch
Bild Freizeit Wildbienen – die unbekannten Bestäuber
Wo:Landsberg
Datum:18.06.2023
Preis:35,- €
20,- € für Mitglieder
5,- € für Gruppenleiter
Leitung:Thea Wolf (Regionalbetreuerin),
Dr. Andreas Fleischmann

Manchmal werden sie mit Hummeln verwechselt oder mit Honigbienen oder sogar mit Fliegen: unsere Wildbienen. So verschieden das Aussehen sein kann, so unterschiedliche Nistplätze bevorzugen sie: von hohlen Stängeln über Insektenhotels bis zum Sandboden ist alles möglich, ganz individuell je nach Art. In dieser Tagesfortbildung geht es um die Biologie der Wildbienen: welche stechen und welche nicht, wo nisten sie und wie unterscheide ich sie. Dr. Andreas Fleischmann ist ein ausgesuchter Wildbienenexperte mit viel Erfahrung. Nach dem “wissenschaftlichen” Teil gibt es noch ein paar einfache Gestaltungstipps, mit deren Hilfe der eigene Garten oder Balkon zum Bienenparadies wird. Und natürlich allerhand Ideen, wie das Thema Wildbienen und deren Schutz in Gruppenstunden mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt werden kann.

Wir bieten:
  • Geschulte Betreuung
  • Anreise mit Bus & Bahn möglich

Programm

Bisher wurde noch keine Anfahrtsbeschreibung hinterlegt. Du musst dich noch etwas gedulden...


Nein, alle Veranstaltungen sind offen für jeden. Mitglieder bekommst allerdings eine Vergünstigung. Werde jetzt Mitglied!



Die Altersangaben sind als Empfehlung gedacht. Du solltest dir aber gut überlegen, ob du dir die Veranstaltung zutraust. Frage im Zweifel in unserem Büro nach.

Viele unserer Veranstaltungen haben keinen fixen Anmeldeschluss. Jedoch werden die Plätze in Anmeldereihenfolge vergeben. Melde dich also sobald wie möglich an. Auch für uns ist es wichtig, frühzeitig genügend Anmeldungen zu haben, um zu entscheiden, ob wir eine Veranstaltung absagen müssen.
Ja, siehe dazu in unsere Teilnahmebedingungen.
In den meisten Fällen ja.
Bei allen Seminaren gibt es vegetarisches und veganes Essen. Wenn du weiter Bedürfnisse hast, frage vorab im Büro nach. Wir versuchen alles möglich zu machen!



Anträge für Sonderurlaub und Freistellung für Zwecke der Jugendarbeit können im Büro bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn bestätigt werden.