Klima- und Umweltschutz sind systemrelevant!

In der öffentlichen Debatte in und um Corona waren bisher die Stimmen von Jugendlichen und die der Umwelt- und Klimabewegung viel zu leise. Die Klima – und Biodiversitätskrise rückt in den Hintergrund, obwohl sie noch weit unvorhersehbarer und katastrophaler als die COVID-19 Pandemie sein wird. Aktuell werden in Reaktion auf die Coronakrise sehr viele und gravierende politische Entscheidungen getroffen.

Alle politischen Entscheidungen und Veränderungen dieser Tage müssen die Weichen für eine ökologische und sozial-gerechte Zukunft stellen! Wir haben heute noch die Chance, unseren Kindern eine Welt zu hinterlassen, in der wir gut und gerne leben wollen.
Unsere aktuell politisch dringlichsten Forderungen für unsere Zukunft haben wir, die bayerischen Jugendverbände, gesammelt und wollen damit jetzt laut werden.
Sie beziehen sich auf die Bereiche „Gesunde Natur“, „Fossil free Bayern“, „Verkehrswende jetzt“, „System change not climate change“ und „Soziale Transformation“ und leiten einen sozial-ökologischen Wandel ein, der unbedingt für unsere Zukunft notwendig ist.

Wir wollen, dass ihr uns hört, dass ihr uns ernst nehmt und dass Entscheidungen endlich für unsere Zukunft getroffen werden.
Denn – Wir sind jung und brauchen die Welt!

Unsere Forderungen wurden am 30. Juli gemeinsam mit allen Unterzeichnern in einer Presseaktion vor dem Bayerischen Landtag vorgestellt.