Move it – Gemeinsam was bewegen!

So lautete das Motto unseres diesjährigen Jugendcamps in dem schönen Ort Pfünz. Und so erklommen wir Berge, düsten mit Fahrrädern durch die Gegend, schlugen uns beim Geocachen durch Wald und Wiesen und paddelten begleitet von strahlendem Sonnenschein die Altmühl hinab. Selbstverständlich kam hierbei auch der Spaß nicht zu kurz – der ein oder andere musste nach erbarmungslos ausgefochtenen Wasserschlachten wohl oder übel die Bewegungsform „schwimmen“ ausprobieren. Und auch, wenn einige sich nur vorne ins Boot legten und anderen das Rudern überließen – Spätestens am letzten Abend konnte dann niemand mehr anders, als sich auf der großen Abschiedsparty zur Musik zu bewegen.

Doch uns stand nicht nur der Sinn nach körperlicher Bewegung: Auch politisch wollten wir wieder aktiv werden. Und so informierten wir uns beispielsweise bei einem der Workshops über die Freihandelsabkommen TTIP und CETA und bereiteten alles für die große Demonstration am 17. September vor.

Neben all diesen Programmpunkten kam aber auch die Entspannung nicht zu kurz: Ob bei kreativen Angeboten wie Malen mit Henna, beim Komponieren eines Camp-Songs, bei Wizard-Duellen mit epischen Ausmaßen oder der gemütlichen Runde am Lagerfeuer – Es war für jeden etwas dabei.

Und so waren trotz der Vorfreude auf das eigene Bett alle ein bisschen wehmütig, als wir nach einer Woche die Zelte wieder abbrachen und uns verabschiedeten – Bis zum Camp-Nachtreffen vom 04. bis zum 06. November.