Über Felder und Äcker auf den Spuren des Hamsters

In Unterfranken gibt es die besten Böden Europas zu bestaunen. Das weiß auch der Feldhamster zu schätzen. Als Kulturfolger der Menschen war er vor einer Generation noch als Schädling bekannt. Heute ist er in Bayern nur noch in Unterfranken zu Hause und macht auf die Misere vieler feldlebender Tiere wie der Wiesenweihe aufmerksam. Wir werden durch Felder und Flure streifen, ihre Bewohner kennenlernen und erfahren, was zu ihrem Schutz nötig ist.

Termin: 13.07. bis 15.07.2018
Ort: Iphofen
Referent: Janina Kempf, Norma Rudat
Alter: ab 16 Jahren
Preis: 20,- €
Jetzt anmelden